Leselernhund-Settings

Was macht ein Leselernhund?

 

Leselernhunde helfen Kindern und Jugendlichen, bessere Noten in der Schule zu erhalten, die Freue am Bücherlesen (wieder) zu entdecken, ihre Lesefähigkeiten zu verbessern und die Angst vorm Vorlesen zu verlieren.

Sie helfen dabei selbstsicherer im Umgang mit Hunden, aber auch mit den Mitmenschen zu werden.

 

Wie hilft ein Leselernhund?

 

Zum Beispiel :

  • kommen die Leselernhunde in die Schule, Büchereien oder andere Einrichtungen, um Kindern und Jugendlichen Hilfe beim Lesen zu bieten
  • liest das Kind/ der Jugendliche aus einem speziell geeigneten Buch dem Leselernhund vor
  • hat das Kind / der Jugendliche seinen "eigenen" Hund zum Vorlesen
  • unterstützt der Leselernhund das Lesen miteinander in Kleingruppen
  • fördert der Hund das soziale Miteinander der Kinder /Jugendlichen
  • spiegelt der Hund das Verhalten der Kinder/Jugendlichen dem Tier gegenüber

 

Warum ein Leselernhund ?

 

Weil

  • es Spaß macht, einem Hund vorzulesen. Er hört zu und kritisiert nicht!
  • es dem Kind /dem Jugendlichen gut tut, den Hund zu streicheln und seine Nähe beim Lesen zu spüren
  • Ängste und Hemmungen, die durch Misserfolge beim Vorlesen z.B. in der Schule entstehen, abgebaut werden
  • dem Kind/ dem Jugendlichen geholfen wird, den Lesefluss nicht zu unterbrechen, sobald Schwierigkeiten auftauchen

 

Trainerin

Nicole Walendy

zertifizierter Leselernhund "Silas"

(Helfende Tiere  - Zentrum für tiergestützte Therapie&Pädagogik)

 

Kosten

40 ,- € / Stunde inkl. MwSt.

 

Trainingszeiten

nach Absprache / maximale Einsatzzeit des Hundes ohne Pause 60 min.

 

Sie haben Interesse an einem Leselernhund-Setting?

Dann nehmen Sie

Kontakt zu uns auf und informieren Sie sich über unser aktuelles Angebot im Bereich Leseförderung mit Hund.